Danke, Danke, Danke, an unsere Mitglieder der Badminton-Abteilung.

Ihr habt uns seit dem Wiederbeginn NICHT mit diesen Fragen gelöchert. Ihr seid unseren Regeln und Konzept sehr aufmerksam und ruhig gefolgt und habt uns vertraut, dass wir das richtige tun. Training in der jetzigen Zeit zu aller Zufriedenheit zu organisieren ist nicht ganz einfach. Wir haben viele Stunden damit verbracht dieses Konzept für den Wiedereinstieg (Update 17.10.) auszuarbeiten. Gerade weil wir als Verein viele ehrenamtliche Mitglieder haben und nicht auf Gewinne aus sein müssen, wollen und können wir unsere ganze Aufmerksamkeit darauf richten uns ALLE, Kinder, Jugendlich, Erwachsene vor einer Infektion zu schützen und damit die Grundlage schaffen, unseren Sport weiter ausüben zu können. Wir halten uns daran was uns das Bezirksamt und die Vereinsführung des TSV Spandau 1860 vorgibt. Auch wenn viele keine Erkrankungen im unmittelbaren Umfeld haben, das Corona-Virus ist und bleibt eine unsichtbare Gefahr, die sich bei einer Infektion zu jeder Zeit unheimlich schnell verbreiten kann. Wir als Leitung der Badminton-Abteilung stecken viel Zeit in diese Vorsorgeplanung um hoffentlich jeden von unseren Mitgliedern ein gutes und sicheres Gefühl zu geben und das Ihr trotz all dieser Umstände weiter Spaß am Badminton habt. Vertraut uns bitte weiter so, ohne dass es diese nervigen Diskussionen gibt wie in unserer Überschrift beschrieben. Es ist ein gutes und motivierendes Gefühl zu sehen, dass Ihr in der Sporthalle ruhig und entspannt unseren Regeln folgt. Ein besonderer Dank auch an unsere Trainer/Übungsleiter. Vieles können sie zurzeit im Training aus den bekannten Gründen nicht machen und trotzdem haben sie immer Lösungen und gute Ideen, wie auch in diesen Zeiten unser Training Spaß machen kann. Es ist wahrscheinlich noch ein langer Weg bis es wieder normal im Sport zugehen wird!! Also, verschwenden wir keine Zeit mit nörgeln, sondern machen kreativ, entspannt und besonnen das Beste daraus dann werden wir weiter viel Spaß an unserem tollen Sport Badminton haben, auch in dieser „Corona-Zeit“.